Erfolgreich geprüft nach dem neuen COVID-19 Arbeitsschutzstandard

/Local/assaabloyDE/News/2020/BAD_Covid19_Siegel_highres.jpg

Die ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH mit ihrem Werk in Albstadt ist eines der ersten Unternehmen im Zollernalbkreis, das nach dem neuen Covid-19 Arbeitsschutzstandard zertifiziert ist.

„Gesundheit geht vor, vor allem bei der Arbeit!“ – Unter diesem Motto hat das Bundesministerium Mitte April 2020 neue Arbeitsschutzregeln definiert. Diese formulieren konkrete Anforderungen und sind für alle Bereiche der Wirtschaft bindend. Der Albstädter Arbeitgeber ASSA ABLOY setzte den bundesweit geltenden Standard zügig um und ließ ihn Anfang Mai mit einem Audit durch die Firma B·A·D erfolgreich überprüfen. „Wir haben zahlreiche Schutzmaßnahmen umgesetzt. Darunter die Einhaltung des empfohlenen Sicherheitsabstandes, die regelmäßige Desinfektion von Gegenständen und das Arbeiten von Zuhause aus, wo immer es möglich ist. Für uns hat die Sicherheit und Gesundheit unserer Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner oberste Priorität“, betont Siegfried Weber Werksleiter bei der ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH in Albstadt.

Der neue Covid-19 Arbeitsschutzstandard betrifft verschiedenste Bereiche in der Arbeitsorganisation. Wichtig sind etwa möglichst kontaktfreier Arbeitsabläufe, der Schutz besonderer Risikogruppen, zusätzliche Hygienemaßnahmen und die aktive Kommunikation der Pandemievorsorge an die Mitarbeiter.

Die B·A·D-Gruppe, die ASSA ABLOY zum neuen Arbeitsschutzstandard zertifiziert hat, ist mit 280 Standorten einer der führenden Anbieter im Arbeits- und Gesundheitsschutz in Europa.