Für die Ladestationen der Telekom-Tochter Comfort Charge ist eCLIQ die ideale Schließlösung

Die eCLIQ-Schließzylinder sichern auch bei widrigem Wetter die Ladestationen von Comfort Charge.

Comfort Charge ist ein Tochterunternehmen der Deutschen Telekom mit Sitz in Bonn, das bundesweit Ladestationen für Elektromobile betreibt. Für den Aufbau des Netzes mit diesen öffentlichen Ladestellen werden Teile der vorhandenen Telekommunikations-Infrastruktur aufgerüstet. Elektromobile können an diesen Ladestationen komfortabel mit Ladekarten der kooperierenden E-Mobility Provider (EMP) oder mit gängigen bargeldlosen Bezahlmethoden mit Strom betankt werden. Durch die eingesetzte, besonders innovative Technik werden Fahrzeuge in nur zehn Minuten mit Strom für bis zu 100 km Fahrtstrecke beladen. Das Unternehmen bietet damit eine der aktuell schnellsten urbanen Lademöglichkeiten in Deutschland.

Für die Schnelladestationen sollte eine Schließlösung gefunden werden, die den speziellen Anforderungen des Schlüsselmanagements mit vielen Servicetechnikern und unterschiedlichen Standorten gerecht wird.

Die Comfort Charge GmbH entschied sich für das elektronische Schließsystem eCLIQ der Marke IKON. Das System, das sich bereits bei der Muttergesellschaft der Deutschen Telekom bewährt hat, bietet mit der zeitgemäßen Verwaltung von Schließanlagen volle Flexibilität. So werden veränderte Zugangsberechtigungen einfach und komfortabel durch die Vergabe von Rechten festgelegt. Verlorene Schlüssel werden kurzfristig deaktiviert. Und auch zeitlich und räumlich begrenzte Berechtigungen sind möglich, beispielsweise um Technikern eine individuelle Autorisierung für einen konkreten Auftrag zu erteilen.

Für die Sicherheit der Ladestationen, die im Öffentlichen Raum stehen und somit auch unterschiedlichen Umgebungsbedingungen ausgesetzt sind, war zudem wichtig, dass sich die SchließLösung neben der kompakten Bauform durch robuste und langlebige Komponenten auszeichnet.